Untitled Document

Geschichtliches

Der Kerry Blue Terier, früher auch Irish-Blue genannt, stammt aus der Grafschaft Kerry, im Süden Irlands. Über die Entstehung dieser Rasse lassen sich nur Vermutungen anstellen; ob der Irish Wolfshound oder andere blauen Hunde Pate gestanden haben, lässt uns im Ungewissen.

Aufgrund seiner robusten Eigenschaften wurde er ursprünglich als Hüte-, Jagd- und Wachhund eingesetzt.

1913 wurde er vom Irischen Kennel Club als Rasse anerkannt, 1922 erstmals auf Cruft’s gezeigt. Englische Terrierliebhaber, begeistert von der Urwüchsigkeit dieser Hunde, gründeten den Kerry Blue Terrier-Club of England und begannen nach dem damals festgelegten Standard zu züchten. Recht bald gelang es, einen einheitlichen Typ zu züchten. Durch regelmässige Pflege wurde das blau-graue seidige Haar, das man terriermässig schnitt, üppiger, und somit gewann die Rasse immer mehr an Attraktivität.

1929 wurde der erste Kerry Blue Terrier in das Deutsche Zuchtbuch eingetragen. Seit 1938 wird diese Rasse vom Klub für Terrier e.V. Kelsterbach betreut.


© 2008 Margit Erhart – ImpressumNutzungsbedingungen