Untitled Document

Der Kerry Blue ist einer der elegantesten Terrier.

Da er äusserst intelligent, wachsam, ohne scharf zu sein, aber auch sehr anhänglich und kinderlieb ist, hat er sich mittlerweile zum idealen Familien-, Sport- und Begleithund, der sehr leicht zu lenken und zu erziehen ist, entwickelt.


Er ist ein von der Größe (45-49,5 cm Schulterhöhe) geradezu idealer Hund für das tägliche Miteinander, der vor allem nicht haart. Sein Körper ist mittellang mit gut gewinkelter Vor- und Hinterhand. Der Kopf soll lang, mit gut ausgefüllten Vorgesicht sein. Der Kerry Blue Terrier hat ein Scherengebiss (Zangengebiss erlaubt). Der Gaumen, die kräftigen Kiefer und Lefzen sollen so dunkel wie möglich sein.
Die kleinen bis mittelgroßen Ohren werden, nach vorne zum äusseren Augenwinkel, mit festem Schluss an den Schädel gekippt, getragen. Die Augen sollen klein und dunkel sein; der Hals von guter Länge in die schräg gelagerten Schultern übergehend. Seit dem 01.06.1998 darf in Deutschland die Rute nicht mehr kupiert werden.

Die Welpen werden schwarz oder schwarz-braun (Tarnfarbe) geboren. Ab dem Alter von 18 Monaten darf der Kerry nicht mehr schwarz sein. Das Umfärben, das meistens mit einem Braunstich beginnt, dann über braun-schwarz bis zum Blauen hin färbt, sollte mit dem Alter von 3 Jahren abgeschlossen sein. Besonders attraktiv ist er, wenn der Körper blau durchgefärbt, die Beine und der Kopf dunkel abgesetzt sind.


© 2008 Margit Erhart – ImpressumNutzungsbedingungen